Leistungen

Das Arbeitsspektrum des Büros umfasst alle Leistungsphasen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) von der Grundlagenermittlung über die Werkplanung bis zur Objektüberwachung. Ihr Bauvorhaben kann von der ersten Idee bis zur Abrechnung von uns betreut werden. Spezialisiert sind wir auf die Restaurierung und Denkmalpflege, die Sanierung von Altbauten und den Neubau von Wohnhäusern.

In der nachfolgenden Übersicht haben wir Informationen zu einigen Themen unseres Leistungsspektrums zusammengefasst.

Restaurierung und Reaktivierung

Baudenkmale als Eckpunkte unserer kulturellen Orientierung halten für uns alle die Beziehung zur Vergangenheit lebendig. Ihr dauerhafter Erhalt, ihre Restaurierung und Nutzung bedeutet nicht nur Werterhaltung sondern auch Ressourcenschonung. Im Umgang mit Baudenkmalen sind wir darauf bedacht, ihre Ausstrahlung, Originalität und Identität zu bewahren und sie gegebenenfalls durch die Entwicklung eines neuen Nutzungskonzepts mit Leben zu füllen. Wenn möglich, werden äußere und innere Strukturen, einschließlich historischer Bauteile und Materialien erhalten oder wieder hergestellt. Notwendige Erneuerungen und Ergänzungen stellen wir als Verbindung von historischer und moderner Architektur im Sinne einer nutzerorientierten Fortsetzung der Baugeschichte in einen Zusammenhang. Wir übernehmen Abstimmungsgespräche mit Denkmalbehörden und Beratung bei der Beantragung von Fördermitteln.

Umbau und Erweiterung

Altbauten mit ihrem vielfältigen Erscheinungsbild prägen einen großen Teil unserer Umgebung. Um sie für zeitgemäßes Wohnen und Arbeiten nutzen zu können, müssen sie in Stand gehalten, saniert oder modernisiert werden. Allein durch eine Neuordnung der Grundrissstruktur kann oftmals unkompliziert und kostengünstig bereits eine Verbesserung der Nutzbarkeit erreicht werden. Soll die Wohnfläche erweitert werden, stellen Anbauten, Dachausbauten, Aufstockungen, Dachgauben oder Wintergärten eine gute Möglichkeit dar. Sie können die architektonische Prägung eines Gebäudes aufgreifen oder sich als moderne Zutat in den Bestand einfügen. Sowohl im Neubau als auch bei der Sanierung im Bestand ist es uns wichtig, die Ergänzbarkeit und Flexibilität eines Gebäudes zu erhalten.

Neubau

Das Gespräch mit unseren Auftraggebenden und die genaue Analyse der Bauaufgabe stehen für uns auch bei der Planung eines Neubaus an erster Stelle. Darauf basierend entwickeln wir ein individuelles Gesamtkonzept, das Aspekte wie Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Flexibilität und Ästhetik miteinander verbindet. Wichtig ist uns, durch Lichtwirkung, Wegeführung und bewusst inszenierte Blickachsen eine Balance zwischen Funktionalität und einem spannenden Raumgefüge zu schaffen.

Sanierung im Bestand

Die Sanierung eines reparaturbedürftigen Gebäudes stellt eine wichtige Zäsur innerhalb seiner Gesamtlebensdauer dar. Ähnlich einem Update wird durch eine umfassende Sanierung das Heranführen an den heutigen Stand der Technik erreicht, insbesondere im Hinblick auf energetische und bauphysikalische Qualitäten. Die Entscheidung für die Durchführung einer Sanierungsmaßnahme kann auch willkommener Anlass sein, Raumstrukturen an den Bedarf anzupassen und gestalterische Gesichtspunkte neu zu diskutieren, da sie je nach Erbauungszeit oftmals hinter anderen Aspekten deutlich zurückstanden.

Dachgauben

Dachgauben haben Tradition. Sie bekrönen viele historische Bauwerke und sind bis heute ein wichtiges architektonisches Element zur Belichtung von Dachgeschossen. Der Aufbau von Gauben bedeutet eine enorme Qualitätssteigerung für Dachräume oder macht deren vollwertige Nutzung für Wohnzwecke häufig erst möglich. Gauben können als große Dachaufbauten einzeln stehen oder zu mehreren als gegliedertes Ensemble in Erscheinung treten. Stets bringen sie durch eine Verbesserung des Raumangebotes eine Wertsteigerung für das Gebäude mit sich. Gauben bedeuten auch: Stehhöhe statt Dachschräge und Ausblicke in Augenhöhe.

Aufstockung

Die Aufstockung eines Gebäudes erzeugt keinerlei Flächenverbrauch. Gerade in Innenstadtlage stellt die Aufstockung daher eine architektonisch reizvolle Aufgabe zur Nachverdichtung und Nutzungsverbesserung im Gebäudebestand dar. Ohnehin anstehende Maßnahmen zur energetischen oder wassertechnischen Sanierung etwa von Flachdächern können im Rahmen einer Aufstockung im gleichen Zuge erledigt werden. Hier lassen sich nicht nur finanzielle Aufwendungen einsparen, die Aufstockung bietet auch eine gute Gelegenheit, die Gesamtarchitektur eines Bauwerks zu überdenken und aufzuwerten. Für Aufstockungen prädestiniert ist der gewichtssparende Holzrahmenbau.

Innenarchitektur und Möbelentwürfe

Jeder Innenraum ist Teil eines differenzierten Gefüges von Räumen. Durch eine den Funktionsabläufen im Gebäude folgende Gliederung erhält jeder Raum seinen besonderen Stellenwert. Neben seiner Größe und Proportionierung bestimmen die Anordnung von Türen, Treppen und Durchgängen sowie der Wechsel von Fensteröffnungen mit ruhigen Wandflächen die Wirkung eines Raumes. Licht- und Wegeführung können für weite Durchblicke sorgen oder geschützte Nischen schaffen. Wichtig für den Charakter eines Raumes sind die verwendeten Farben und die Kombination der Materialien für die Oberflächen. Hier lassen sich Wirkungen von behaglich bis sachlich steuern.
Die Möblierung spielt als verdichteter Ausdruck der innenarchitektonischen Gestaltungsidee ebenfalls eine wichtige Rolle. Entwürfe für objektgerecht geplante Einzel- oder Einbaumöbel folgen nicht nur funktionalen Anforderungen, sie können besonders wirtschaftlich und zudem wahre Raumwunder sein.

Projektentwicklung

Zeitlich geht dem klassischen Aufgabenfeld des Architekten häufig eine frühe Phase der Projektentwicklung voraus, in der Ideen gesammelt, Potentiale sondiert, Alternativen geprüft und Ziele formuliert werden. Wir begleiten Einzelpersonen, Investoren, Projektträger und bürgerschaftliche Initiativen gern bereits in dieser frühen Projektphase, weil sich schon hier wesentliche Qualitäten der späteren Lösung diskutieren und gemeinsam entwickeln lassen.
Kleinere wie größere Projekte profitieren gleichermaßen von konzeptionellen Vorstudien, aus denen ein fundiertes Konzept hervorgeht: zum Beispiel für den Umbau einer Immobilie, die Entwicklung einer Hofanlage oder einer Wohnsiedlung.

Wintergärten

Baugeschichtlich betrachtet entstanden die ersten Wintergärten aus der Erkenntnis heraus, dass Sonnenlicht gut für die Gesundheit ist. So verwundert es nicht, dass Sanatorien zu den ersten Gebäuden zählten, die einen „Grünen Salon“ besaßen. Als helles, lichtdurchflutetes Außenzimmer sorgt der Wintergarten für einen fließenden Übergang vom Haus in die Natur. Dieser reizvolle Raum bietet sich in einfacher Gewächshauskonstruktion als sommerlicher Sitzplatz, Treibhaus und Winterquartier für Pflanzen an. Beheizte, ein- oder mehrgeschossige Wintergärten mit einer Rahmenkonstruktion aus Holz- oder Metall lassen eine ganzjährige Nutzung für diverse Zwecke zu. Wichtig sind neben einer hochwertigen Verglasung die Beschattung im Sommer und eine gute Lüftungsmöglichkeit.

Gemeinschaftsorientiertes Wohnen

Gemeinschaftliches, auch generationenübergreifendes Wohnen ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Diese Wohnform bietet Familien oder anderen Personenkreisen neben den unmittelbaren Synergieeffekten viele Chancen und Herausforderungen. Neben gemeinschaftlich genutzten Räumen braucht es Raum für das Wechselspiel zwischen Distanz und Nähe, z.B. durch separat gelegene Eingänge und Gartenbereiche.

Beratung vor Immobilienkauf oder Immobilienverkauf

Insbesondere beim Kauf von Immobilien müssen wichtige Entscheidungen oft unter Zeitdruck und im Wettbewerb mit anderen Interessenten getroffen werden. Wir begleiten Sie zu Begehungen, bewerten die Qualität und Potentiale eines Objektes und erörtern mit Ihnen, inwieweit eine Übereinstimmung mit Ihren Wünschen erreicht werden kann. Gibt es sichtbare oder verdeckte Mängel, sind Sanierungsmaßnahmen notwendig, kann das Objekt erweitert werden, mit welchen Investitionen muss gerechnet werden, stimmt die Werteinschätzung mit dem Kaufpreis überein, ist eine Preiskorrektur anzustreben, passen die Vorgaben aus einem Bebauungsplan beim Grundstückskauf zum Bauwunsch? Wir bieten an, diese und andere Ihrer Fragen in den Focus zu nehmen. Im Falle des Verkaufs beraten wir Sie bei der Erstellung von Exposés, um die Potentiale Ihrer Immobilie umfassend zu beschreiben. Zu Terminen begleiten wir Sie gern. Konkrete Fragen von Kaufinteressenten können wir zumeist direkt beantworten und bei Bedarf Umsetzungstipps geben.

Architekturmodelle

Neben der zweidimensionalen Bauzeichnung ist das dreidimensionale Modell für uns ein wertvolles analoges Medium bei der Entwurfsentwicklung und Entwurfserläuterung.
Deutlich sichtbar und leicht verständlich kann ein Baukörper mit seinen wesentlichen gestalterischen Elementen und seiner Wirkung im städtebaulichen und topographischen Kontext dargestellt werden.