Zwei Stadtvillen, Viersen

Die beiden Stadtvillen, erbaut Anfang des 19. Jahrhunderts, sind zwei typische Vertreter ihrer Zeit. Für die Umnutzung der denkmalgeschützten Wohnhäuser zu Bürogebäuden wurden folgende Maßnahmen durchgeführt: Kostensparende Restaurierung unter weitestgehender Verwendung vorhandener Bausubstanz, Wärmedämmung und Neueindeckung des Daches mit Hohlpfalzziegeln, raumökonomische Möblierung von hoher Qualität für eine nachhaltige Nutzung, Reparatur historischer Eichenfenster, Einbau von Vorsatzfenstern und neuen Holzfenstern, Nachbau traditioneller Innenblenden zur Modulation des Tageslichtes, Erhaltung und Restaurierung der Innen- und Außentüren sowie der Treppen einschließlich der Geländer und Wandtapeten, Erhaltung und Restaurierung aller Dielenböden und Fliesen, Tageslichtnutzung für Konferenzräume im Dachgeschoss, Einbau eines Blockheizkraftwerkes.